Kontaktlos in Kontakt bleiben

Seit einem Jahr sind unsere Gemeinschaftsräume aufgrund der Corona-Pandemie mittlerweile geschlossen und die Gruppenangebote mussten von einem Tag auf den anderen stillgelegt werden. Wir möchten uns von der Pandemie aber nicht beirren lassen und deshalb Wege finden, wie das genossenschaftliche Leben kontaktlos und dennoch gemeinschaftlich gestaltet werden kann.


Unsere Osteraktion

An den Ostertagen – also von Gründonnerstag, 1. April, bis zum Ostermontag, 5. April, werden Osterbasteleien im Hausflur aufgehängt. Jeder Bewohner darf sich ein Teilchen nehmen und sich darüber freuen. Gerne darf auch eine eigene Bastelei angehängt werden. So sollen die Hausbewohner untereinander Freude teilen und das ganz ohne Kontakt. Idealerweise gelingt das in jedem Hausaufgang. Damit genug Basteleien für die Hausaufgänge vorhanden sind, werden die Wichtel der Kitas und Schulen wieder mit dabei sein. Für jedes Haus wurde vorab zudem ein Koordinator gesucht, der Auskunft zur Aktion geben kann, die Basteleien aufhängt und in dessen Briefkasten die Antwortkarten gesteckt werden können. Sie erkennen den Koordinatorbriefkasten am Aufkleber mit dem Aktionslogo.

Haben Sie auch eine Rückmeldung zur Osteraktion? Dann schreiben Sie uns gerne: ostern@gbst.de


Spieleboxen ausleihen

Gerade in Zeiten der Pandemie sind unsere Handlungs- und Erlebnisräume sehr eingeschränkt. Wir möchten mit den Spieleboxen ein Angebot für zu Hause schaffen.

Die meisten Mitglieder haben bestimmt einige Gesellschaftsspiele im Schrank. Möglicherweise sind diese aber schon länger nicht mehr gespielt worden, weil man sie kennt und Lust auf Abwechslung hat. Doch ein neues Spiel möchte man vielleicht doch nicht kaufen und leihen kann man sich derzeit auch keins. Immerhin sind die meisten Bibliotheken geschlossen.

Wir haben mit Unterstützung unserer Ehrenamtlichen einige Boxen mit spannenden, lustigen und kniffligen Spielen für jedes Alter gefüllt und bieten diese zur Ausleihe an. Für jede Box gibt es einen ehrenamtlichen Paten, der sich um die Vergabe kümmert.

Neben Spielen enthalten die Boxen eine besondere Botschaft. Jeder Nutzer wird gebeten, einen kleinen Gruß, eine Ermutigung oder eine lustige Begebenheit beim Spielen in seiner Box zu hinterlassen. Der ehrenamtliche Pate desinfiziert die Spiele nach der Rückgabe und gibt sie mit der Botschaft des letzten Spielers an den nächsten Nutzer weiter. Weil die Botschaft in der Box die Spielenden verbindet, spielen sie sozusagen kontaktlos miteinander.

Die Ausgabe der Spieleboxen erfolgt nach Absprache mit dem ehrenamtlichen Paten über die Gemeinschaftsräume der GBSt.

Es besteht auch die Möglichkeit, Bücher auszuleihen.

Bei Interesse kontaktieren Sie uns: spiele@gbst.de