Gemeinnützige Baugenossenschaft Steglitz eG
 

Neuigkeiten aus unserer Genossenschaft


31.10.2019

Termine für Vertreterstammtisch 2020

Sein letztes Treffen in diesem Jahr veranstaltete der Vertreterstammtisch gestern im Gemeinschaftsraum der GBSt in Steglitz. Zum gemeinsamen Kennenlernen und Austausch sind dabei stets alle interessierten Vertreter herzlich eingeladen. Diese können sich jetzt bereits die Termine für das kommende Jahr im Kalender notieren. An den folgenden Mittwochabenden jeweils ab 18 Uhr finden die Vertreterstammtische 2020 statt: 12. Februar, 13. Mai, 12. August sowie 11. November 2020. Bis auf Weiteres bleibt als Veranstaltungsort der Gemeinschaftsraum in Steglitz bestehen, obwohl beim Vertreterstammtisch der Wunsch besteht, dass dieser irgendwann auch in anderen Wohnanlagen stattfindet bzw. dort organisiert wird.


23.10.2019

Herbstputz-Aktion in Schlachtensee

Am kommenden Samstag, 26. Oktober, findet in unserer Wohnanlage Am Schlachtensee ein gemeinschaftlicher Herbstputz statt, um die Grünflächen von Herbstlaub und Kienäpfeln zu befreien. Damit möchten wir den vielfach von der Bewohnerschaft geäußerten Wunsch nach einer Gemeinschaftsaktion aufgreifen. Selbstverständlich stellen wir die entsprechenden Gartengeräte zum Aufsammeln sowie einen Container für die Gartenabfälle bereit. Wer sich auch beteiligen möchte, findet sich am Samstag um 10 Uhr am Treffpunkt Parkplatz ein. Für den Herbstputz sind etwa drei Stunden eingeplant. Alle fleißigen Helfer können sich nach ihrem Einsatz mit einem kleinen Imbiss und Getränken stärken. Wir freuen uns, wenn viele Hände beim Herbstputz mit anpacken.


18.10.2019

Dank an unsere Ehrenamtlichen

Mit einem Essen in gemütlicher Runde und einer anschließenden Busrundfahrt durch das erleuchtete Berlin hat sich der Vorstand der GBSt am Mittwoch bei allen ehrenamtlich tätigen Mitgliedern bedankt. Die geladenen Gäste wurden herzlich von Lutz Siefert, dem kaufmännischen Vorstand, und Nicole Höppner von der genossenschaftlichen Fürsorge begrüßt. Beide betonten, dass genau dieses nachbarschaftliche Engagement das Wesen der Genossenschaft ausmacht und zu einem harmonischen Miteinander beiträgt. Nachdem sich alle Gäste am Buffet gestärkt hatten, ging es mit dem Bus über die Berliner City West zur Siegessäule, vorbei am Regierungsviertel, dem Brandenburger Tor und schließlich zum Bebelplatz. Nach einer Pause, in der sich die Reisegruppe die fantastische Lichtershow einmal genauer betrachten konnte, setzte der Bus seine Runde unter den Linden in Richtung des Roten Rathauses fort. Mit einem Blick auf den Fernsehturm wurde langsam die Heimfahrt angetreten. Der eindrucksvolle Lichterabend wird den Ehrenamtlichen bestimmt in besonderer Erinnerung bleiben. Wer sich ebenfalls mit einer ehrenamtlichen Tätigkeit einbringen möchte, kann sich bei Nicole Höppner unter der Telefonnummer 790 801 21 melden. Wir unterstützen Sie gern in Ihrem Engagement.


15.10.2019

In einem Monat ist Abfallfreitag

Produzieren, wegwerfen, neu produzieren, wegwerfen - für die meisten von uns ist es mittlerweile normal geworden, Gebrauchtes zu entsorgen und durch neue Produkte zu ersetzen. Als Berlins Antwort auf diese Wegwerfgesellschaft haben die BSR und die Trenntstadt Berlin die Aktion Abfallfreitag ins Leben gerufen. Bereits zum zweiten Mal rufen sie am Freitag, den 15. November 2019, zum Abfallfreitag auf und setzen zeitgleich ein Zeichen zum Auftakt der Europäischen Woche der Abfallvermeidung, die in diesem Jahr vom 16. bis 24. November unter dem Motto „Wertschätzen statt wegwerfen miteinander und voneinander lernen“ steht. Weitere Informationen gibt es unter www.bsr.de/abfallfreitag


09.10.2019

Jetzt fürs Weihnachtsbasteln anmelden

Alle Genossenschaftskinder und ihre Familien sind herzlich zu unserem Weihnachtsbasteln am Samstag, den 9. November, von 15.30 Uhr bis 18 Uhr im Gemeinschaftsraum Steglitz eingeladen (Zugang über die Hofzufahrt in der Kniephofstr. 58). Für ausreichend Bastelmaterial, bunte Ideen und ein paar kleine Naschereien wird gesorgt sein. Ihr braucht nur gute Laune und eure Bastelscheren mitbringen. Anmelden könnt ihr euch bei Frau Bahnemann unter der Telefonnummer 790801-16 oder per E-Mail an info@gbst.de. Wir freuen uns auf viele kreative Kinder, die mit uns gemeinsam basteln.

 

30.09.2019

Tag der deutschen Einheit und Brückentag geschlossen

Am kommenden Donnerstag, dem Tag der deutschen Einheit, und am darauffolgenden Brückentag, 4. Oktober, bleiben unsere Geschäftsstelle in Steglitz und unser Servicebüro in Pankow geschlossen. Wir wünschen allen Mitgliedern einen frohen Feiertag und ein schönes ggf. verlängertes Wochenende.


25.09.2019

Achtung: Neuer Termin für Infoveranstaltung in Lichtenrade

Die Informationsveranstaltung zum Thema "Seniorensicherheit" im Gemeinschaftsraum Lichtenrade (Töpchiner Weg 186, 12309 Berlin) muss leider aus organisatorischen Grüneden verschoben werden.

Neuer Termin: 13.11.2019, 15 Uhr


17.09.2019

Servicestandorte am 26. und 27. September geschlossen

Aus betrieblichen Gründen sind unsere Geschäftsstelle in Steglitz und unser Servicebüro in Pankow am Donnerstag, 26. September, und Freitag, 27. September, nicht besetzt. Ab Montag, 30. September, sind wir wieder zu den gewohnten Sprechzeiten für Sie erreichbar.


30.08.2019

Damit Sie nicht ins Schwitzen kommen

Für das kommende Wochenende sind in Berlin wieder Temperaturen über 30 Grad vorhergesagt. Damit der Kreislauf nicht schlapp macht, gilt als Faustregel: Ausreichend trinken und zwar mindestens einen Liter mehr als gewöhnlich. Wie Sie die Hitze in Ihrer Wohnung einigermaßen aushalten können, zeigen diese Tipps:

  • leichte, synthetische Bekleidung leitet die Wärme weg vom Körper
  • Wärmflasche durch eiskaltes Wasser zur Kühlflasche umfunktionieren
  • abgedunkelte Fenster verhindern, dass sich die Wohnung zu sehr aufheizt
  • Elektrogeräte strahlen zusätzlich Wärme ab, also besser abschalten bzw. nur die Nötigsten benutzen
  • früh morgens und spät abends lüften für ein kühles Raumklima

Letzteres funktioniert zugegebenermaßen nur, wenn es sicht nachts merklich abkühlt. Als Klassiker unter den Hitze-Tipps wird außerdem empfohlen, das Bettlaken und die Schlafwäsche ins Eisfach zu legen. Das garantiert (zumindest für kurze Zeit) ein angenehm kühles Nachtlager.


22.08.2019

Gedenktafel an GBSt-Wohnhaus enthüllt

Gedenktafel für Heinz Brandt

Unser Gebäude in der Neumannstraße 50 in Pankow schmückt seit Kurzem eine Berliner Gedenktafel, die zu Ehren des Journalisten Heinz Brandt am 16. August in einem feierlichen Akt enthüllt wurde. Eröffnet wurde dieser von Dr. Torsten Wöhlert, dem Staatssekretär für Kultur, der in seinem Grußwort den in Posen geborenen Sohn jüdischer Eltern würdigte. Anschließend begrüßte unser Aufsichtsratsvorsitzender Michael Grubert die anwesenden Gäste und drückte seine Freude über die neue Gedenktafel im GBSt-Bestand aus. Es sei bedeutend, „dass wir uns unserer Vergangenheit stellen und uns ihrer erinnern. Erinnerungskultur ist ein wichtiger Grundstein für das Selbstverständnis einer Gesellschaft“, betonte Grubert. Stefan Brandt, der Sohn des Gewürdigten, erinnerte sich in seiner Rede an eine unbeschwerte Kindheit in Pankow, sein Unverständnis als Junge über die plötzliche Flucht nach West-Berlin und daran, dass er nach der Entführung von Heinz Brandt durch die Stasi drei Jahre ohne Vater aufwachsen musste. Das habe traurig und wütend gemacht, aber auch stolz auf „seinen Mut und seine Unbeugsamkeit“. Diese Attribute stellte auch Tom Sello, der Berliner Beauftragte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, in den Mittelpunkt seiner Laudatio über Heinz Brandt, bevor die Porzellantafel zu dessen Gedenken feierlich enthüllt wurde.

 

19.08.2019

Startzeit geändert! Infoveranstaltungen zur "Seniorensicherheit" beginnen später

In unserem neuen Mitgliedermagazin sowie auf unserer Internetseite haben wir drei Termine für Informationsveranstaltungen zum Thema "Seniorensicherheit" angekündigt. Leider haben sich die Anfangszeiten geändert. Die Veranstaltungen beginnen - statt wie angekündigt um 13 Uhr - nun erst um 15 Uhr. Hier noch einmal alle Termine im Überblick:

17.09.2019, 15 Uhr
Gemeinschaftsraum Steglitz, Lothar-Bucher-Straße, 12157 Berlin
(Zugang über die Hofeinfahrt in der Kniephofstraße 58)

09.10.2019, 15 Uhr
Gemeinschaftsraum Lichtenrade, Töpchiner Weg 186, 12309 Berlin

30.10.2019, 15 Uhr
Charlottenburger Stübchen, Struvesteig 9, 10589 Berlin

Interessierte melden sich bitte unter der Telefonnummer 79 08 01 21 an.


14.08.2019

Neues Mitgliedermagazin "Leben & Raum – Unsere GBSt"

Neuer Name, frischer Look, vielfältiger Inhalt: Wir haben unserer alten Mitgliederzeitung eine Komplettsanierung verpasst. Entstanden ist ein neues Magazin mit einem Titel, der die Werte des Mit- und Füreinander transportiert, die unsere Genossenschaft ausmachen, und den Fokus auf den Gemeinschaftssinn legt, für den die GBSt steht. Immerhin beschränkt sich unser genossenschaftlicher Lebensraum nicht nur auf die eigene Wohnung, sondern schließt auch den nachbarschaftlichen Raum ein, in dem sich unsere Mitglieder tagtäglich bewegen und den sie mit Leben füllen.

Diesem Selbstverständnis möchten wir auch mit „Leben & Raum – Unsere GBSt“ gerecht werden. Dabei verstehen wir unser neues Mitgliedermagazin als wichtigen Kommunikationskanal, dessen Informationsfluss in beide Richtungen strömen soll. Einerseits bietet es umfangreiche Informationen rund um die Genossenschaft, interessante Geschichten aus den Wohnanlagen und Wissenswertes für unsere Mitglieder. Andererseits wünschen wir uns, dass das Magazin von den Lesern mitgestaltet wird – beispielsweise durch Zuschriften, Rezeptideen, Haushaltstipps, nachbarschaftliche Hilfsangebote oder inhaltliche Anregungen. So möchten wir über die Grenzen unserer Wohnanlagen hinaus einen Rahmen schaffen für den Austausch mit und zwischen unseren Mitgliedern.

Laden Sie hier die erste Ausgabe von „Leben & Raum – Unsere GBSt“ herunter.


09.08.2019

Hurra, ich bin ein Schulkind

Morgen werden in Berlin wieder zahlreiche ABC-Schützen eingeschult. Wir wünschen allen Erstklässlern, aber auch den anderen Schülern in unserer Genossenschaft ein erfolgreiches Schuljahr. Für einen gelungenen Start in den Schulalltag halten wir in unserem neuen Mitgliedermagazin, das Ende der kommenden Woche erscheint, eine kleine Überraschung für euch bereit. Ihr dürft also gespannt sein!


30.07.2019

Vorsicht vor Trickbetrügern!

Als Baugenossenschaft haben wir eine soziale Verantwortung gegenüber unseren Mitgliedern. Wir möchten, dass sie sicher in ihrer Wohnung leben und kooperieren deshalb mit der Polizei Berlin. Der Grund dafür sind die immer neuen Methoden und Versuche von Kriminellen, unter einem Vorwand in die Wohnung von überwiegend älteren Menschen zu gelangen, um dort unbemerkt Geld oder Schmuck zu entwenden.

Über die gängigsten „Maschen“ der Täter und zum Thema Seniorensicherheit informiert die Polizei Berlin interessierte Mitglieder an drei Nachmittagen in unseren Gemeinschaftsräumen:

17.09.2019, 13 Uhr
Gemeinschaftsraum Steglitz, Lothar-Bucher-Straße, 12157 Berlin
(Zugang über die Hofeinfahrt in der Kniephofstraße 58)

09.10.2019, 13 Uhr
Gemeinschaftsraum Lichtenrade, Töpchiner Weg 186, 12309 Berlin

30.10.2019, 13 Uhr
Charlottenburger Stübchen, Struvesteig 9, 10589 Berlin

Interessierte melden sich bitte unter der Telefonnummer 79 08 01 21 an.


17.07.2019

Wir sind das 49. Mitglied im Genossenschaftsforum e.V.

Meldung über die 49. Mitgliedschaft im Genossenschaftsforum e.V.

Meldung aus der aktuellen Forum-Info, Ausgabe 2/2019


10.07.2019

Schon probiert?

Nicht alle Essensreste gehören gleich in den Biomüll. Trockenes Brot zum Beispiel kann man noch für diesen leckeren Salat verwenden: Das trockene, in Würfel geschnittene Brot in einer Schüssel mit 100 ml warmem Balsamico-Essig begießen. Geviertelte Tomaten, gehackte Oliven und halbierte Kapernäpfel dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken. Fertig ist der Sommersalat. Die organischen Reste wie Tomatenstrünke, Olivensteine und Brotkrumen werden anschließend in der Biotonne entsorgt. Mehr darüber erfährt man auch unter www.BSR.de/Biogut.


03.07.2019

Einladung zum Vertreterstammtisch

Am Mittwoch, den 31. Juli, trifft sich der Vertreterstammtisch wieder um 18 Uhr im Gemeinschaftsraum in der Lothar-Bucher-Straße in Steglitz. Alle interessierten Vertreter sind herzlich eingeladen zum gemeinsamen Kennenlernen und Austausch in lockerer Atmosphäre.


27.06.2019

Jahresabschluss festgestellt

Gestern fand unsere diesjährige ordentliche Vertreterversammlung statt, an der 32 gewählte Vertreter teilnahmen. Diese nahmen mit der Feststellung des Jahresabschlusses, der Beschlussfassung zum Prüfungsbericht und zur Verwendung des Jahresüberschusses sowie des Bilanzgewinns ihre satzungsgemäße Aufgabe wahr. Darüber hinaus erteilten sie dem Vorstand und dem Aufsichtsrat die Entlastung für das Geschäftsjahr 2018.

Weil mit Jens Posinski und Bernhard Beckendorf zwei Aufsichtsratsmitglieder turnusmäßig zum Ende ihrer Wahlperiode ausschieden, waren zudem zwei Kandidaten für drei Jahre in den Aufsichtsrat zu wählen. Die beiden scheidenden Mitglieder wurden erneut vorgeschlagen und in ihr Amt wiedergewählt. Damit zeichnet sich der Aufsichtsrat auch in den kommenden Jahren durch Beständigkeit aus.

Neben den 43 Mitgliedern, die der Veranstaltung als Gäste folgten, waren außerdem das ehemalige Vorstandsmitglied Karin Nolte und Eva-Maria Wiedemann als Prüferin des Verbands Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen geladen. Beiden wurde während der Vertreterversammlung für ihre Arbeit mit Blumen gedankt. Der aktuelle Geschäftsbericht kann ab sofort im Downloadbereich heruntergeladen werden.


19.06.2019

Eingeschränkte Sprechzeiten am 26. Juni 2019

Am Mittwoch, den 26. Juni 2019, finden in unserer Geschäftsstelle in Steglitz nur eingeschränkte Sprechzeiten von 15 Uhr bis 16.30 Uhr statt. Unser Servicebüro in Pankow bleibt an diesem Tag geschlossen.


05.06.2019

Mitteilung zur ordentlichen Vertreterversammlung

Am Mittwoch, den 26. Juni 2019, findet um 18 Uhr unsere ordentliche Vertreterversammlung im Hotel Steglitz International, Albrechtstraße 2, 12165 Berlin (im Steglitzer Kreisel, U-Bahnhof Rathaus Steglitz) statt. Der Jahresabschluss und der Geschäftsbericht 2018 liegen in unseren Geschäftsräumen in der Kniephofstraße 58, 12157 Berlin, aus. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nur eine begrenzte Anzahl an Zuschauerplätzen vorhanden ist. Interessierte Mitglieder, die an der Vertreterversammlung teilnehmen möchten, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung telefonisch bei Frau Wessoly unter (030) 790801-26 oder per Fax an (030) 790801-12.


03.06.2019

Rudower Sommerfest

In unserer Rudower Wohnanlage im Ostburger Weg 77-79 d findet am 15. Juni das traditionelle Sommerfest statt. Los geht es um 15 Uhr. Das Organisatoren-Team um Bernhard Nitzsche hat sich wieder allerhand einfallen lassen, um für einen stimmungsvollen Nachmittag zu sorgen. Zu bekannten Schlagern von Helene Fischer über Andrea Berg bis Andreas Gabalier, die "Cordi's Dream, Team" zum Besten gibt, kann gerne das Tanzbein geschwungen werden. Die kleinen Gäste dürfen sich aufs Ponyreiten freuen. Mit leckerem Kuchen, deftigem Grillgut und einer Auswahl an Getränken wird für das leibliche Wohl bestens gesorgt sein. Gegen 20 Uhr wird das Fest am Abend gemütlich ausklingen.


28.05.2019

Freitag geschlossen!

Am kommenden Freitag, den 31. Mai, bleiben unsere Geschäftsstelle in Steglitz und unser Servicebüro in Pankow aus betrieblichen Gründen geschlossen.


24.05.2019

Vorsicht vor Sperrmüll-Betrügern

Wer seinen Sperrmüll nicht zum nächstgelegenen Recyclinghof bringen kann, hat die Möglichkeit, die Abholung durch die BSR zu beauftragen. In letzter Zeit sind aber vermehrt Betrüger unterwegs, die den Eindruck erwecken, dass sie direkt von der BSR kommen oder von ihr beauftragt wurden. Sie locken zunächst mit günstigen Preisen. Am Abholtag kommen dann aber plötzlich weitere und zudem sehr hohe Kosten auf die Kunden zu.

Wer sichergehen will, dass die Sperrmüllabholung wirklich von der BSR durchgeführt wird, sollte folgende Hinweise beachten:

  • Ein Online-Auftrag zur Sperrmüllabfuhr ist nur auf der Website www.BSR.de möglich; ein telefonischer Auftrag nur unter der Telefonnummer 7592-4900.
  • Nach der Beauftragung erhalten Kunden der BSR stets eine schriftliche Auftragsbestätigung, in der Auftragsnummer und Preis festgehalten sind.
  • Bei ihrem Einsatz tragen Beschäftigte der BSR-Sperrmüllabfuhr orangefarbene Arbeitskleidung mit BSR-Logo und fahren orangene Fahrzeuge mit BSR-Kennzeichen (B–S Zahlenfolge) – im Zweifelsfall die Betriebsausweise zeigen lassen.
  • BSR-Beschäftigte verhandeln nicht vor Ort über den Sperrmüll-Abholpreis. Außer­dem bestehen sie nicht auf Barzahlung; es gibt auch die Möglichkeit, per Rech­nung zu zahlen.
  • Die BSR beauftragt grundsätzlich keine Subunternehmen mit der Sperrmüllabfuhr – Fremdfirmen handeln bei der Sperrmüllentsorgung also nicht im Auftrag der BSR.
  • Wer dennoch Opfer der Sperrmüll-Betrüger wird, sollte sich umgehend an die Polizei wenden.

(Quelle: BSR)


20.05.2019

Schon gewusst? Heute ist Weltbienentag!

Wie wichtig Bienen für uns Menschen sind, ist längst bekannt. Die fleißigen Insekten sorgen nicht nur für Artenvielfalt, sondern sichern auch unsere Ernährung. Immerhin sind drei Viertel der Nahrungsmittelpflanzen auf die Bestäubung insbesondere von Bienen angewiesen. Um ihre Bedeutung für die Menschheit hervorzuheben und gleichzeitig auf ihre Schutzbedürftigkeit hinzuweisen, hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen den 20. Mai zum World Bee Day (UN-Weltbienentag) erklärt. Mit welchen Blumenarten und blühenden Gartenkräutern man auf seinem Balkon für bienengerechte Nahrung sorgen kann, erfährt man unter anderem auf der Internetseite www.weltbienentag.de.


20.05.2019

Wer wird Meister?

Jeden ersten Dienstag im Monat wird im Rudower Gemeinschaftsraum im Ostburger Weg 79b um die Meisterschaft im „Mensch ärgere dich nicht“ gespielt. Am morgigen Dienstag, 21. Mai, endet dort die Saison 2018/2019 mit der Pokalübergabe an den diesjährigen Meister. Ab 15 Uhr wird der erfolgreiche Abschluss der Spielzeit gemeinsam gefeiert. Bereits zum dritten Mal findet in Rudow die Meisterfeier statt, bei der auch die „Rote Laterne“ vergeben wird.


10.05.2019

Bio-Tipp gegen Gerüche und Fruchtfliegen

Damit die Biogut-Sammlung im Sommer keine Fruchtfliegen anzieht, einfach ein Schälchen mit
Essig, Zucker und etwas Spülmittel neben das Sammelgefäß stellen. Duftneutralisierend wirken auch
Kaffeebohnen, die in einem Gefäß in der Nähe des Sammelbehälters stehen, oder etwas Backpulver
am Boden des Behälters. Ein anderer Trick ist die regelmäßige Reinigung mit Essig. Mehr zum Thema Biogut erfährt man unter www.BSR.de/Biogut.


02.05.2019

Trödelmarkt in Johannisthal

Am kommenden Sonntag, den 5. Mai, veranstaltet der Johanniter-Stift Berlin-Johannisthal gemeinsam mit der Kita am Flugplatz Johannisthal von 10 bis 13 Uhr einen Trödelmarkt auf dem Penny-Parkplatz. Auch die GBSt beteiligt sich an dieser Nachbarschaftsaktion und lädt alle interessierten Mitglieder zum Bummeln und Stöbern an den Ständen ein.


29.04.2019

Happy Birthday, GBSt

Heute vor 94 Jahren wurde die Gemeinnützige Baugenossenschaft Steglitz eG gegründet. Das möchten wir mit unseren Mitgliedern und allen feiern, die sich unserer Genossenschaft verbunden fühlen. Am 7. Mai laden wir deshalb ab 15 Uhr zum gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen in den Gemeinschaftsraum in der Lothar-Bucher-Straße ein. Wir bitten um vorherige telefonische Anmeldung unter 790801-16 oder -21 und freuen uns auf Ihr Kommen.


18.04.2019

Frohe Ostern

Wir wünschen unseren Mitgliedern und Mitarbeitern sowie ihren Familien ein friedvolles Osterfest, schöne Feiertage und allen Kindern einen fleißigen Osterhasen. Unsere Geschäftsstelle in Steglitz sowie unser Servicebüro in Pankow bleiben über die Feiertage geschlossen. Ab Dienstag, 23. April, sind wir wieder für Sie da.


11.04.2019

Geschäftsstelle und Servicebüro morgen wie gewohnt erreichbar

Wir hatten für den morgigen Freitag eine eingeschränkte Erreichbarkeit angekündigt. Da sich die Arbeiten an der Telefonanlage verschieben, sind unsere Geschäftsstelle in Steglitz und unser Servicebüro in Pankow morgen wie gewohnt zu erreichen.


05.04.2019

Erfolgreicher Abschluss der VertreterDialoge 2019

Mit dem gestrigen VertreterDialog, der mit 15 Teilnehmern im Lichtenrader Gemeinschaftsraum stattfand, geht unsere diesjährige Gesprächsreihe zum Austausch mit unseren Vertretern und Ersatzvertretern zu Ende.

Auch in der letzten Runde bewegte die Anwesenden das Thema Müll, insbesondere die Einführung der Biotonne. Die Lichtenrader sorgten sich zudem um die Ruhe in ihrer Anlage. So sind einigen die Passanten ein Dorn im Auge, die den Privatweg als Abkürzung nutzen. Weitere Anmerkungen gab es zur Qualität der Grünpflege durch externe Dienstleistungsfirmen sowie zum Winterdienst. Erneut wurde in diesem Zusammenhang der Wunsch nach Hauswarten in allen Wohnanlagen laut. Das wird auch bei der GBSt favorisiert.

Des Weiteren kam die Frage nach der Grundstücksvergabe an Genossenschaften durch den Berliner Senat auf. Von den angebotenen Flächen ist ein Großteil leider aufgrund der Größe bzw. Lage nicht zur Bebauung nach unseren Bedarfen geeignet. Wir bedanken uns bei allen Vertretern und Ersatzvertretern, die unser Angebot zum gegenseitigen Austausch wahrgenommen und so zum Gelingen der VertreterDialoge beigetragen haben.


01.04.2019

Rücksichtnahme bestimmendes Thema beim VertreterDialog

Bei unserem vorletzten VertreterDialog 2019, der am 28. März in Pankow mit rund 15 Vertretern und Ersatzvertretern stattfand, war erneut die Rücksichtnahme in der Nachbarschaft das bestimmende Thema. Besonders stieß den Teilnehmern die Achtlosigkeit bei der Müllentsorgung übel auf. Mit geeigneten Maßnahmen wollen wir künftig das genossenschaftliche Zusammenleben noch stärker fördern. Beispielsweise soll dies mit einer überarbeiteten Hausordnung sowie Möglichkeiten der gemeinsamen Begegnung gelingen. Eine Vertreterin äußerte zudem die Sorge, dass bei Schließung des Flughafens Tegel die Nutzungsgebühr erhöht werden könnte. Unabhängig solcher Szenarien sorgt die GBSt schon heute mit einer selbstauferlegten Deckelung dafür, dass sich die Nutzungsgebühren im gesamten Bestand unterhalb des Berliner Mietspiegels bewegen. Unser nächster und letzter VertreterDialog in diesem Jahr findet am Donnerstag in Lichtenrade statt.


29.03.2019

Eingeschränkte Erreichbarkeit am 12. April

Am Freitag, den 12. April 2019, ist unsere Geschäftsstelle in Steglitz sowie unser Servicebüro in Pankow aufgrund von Arbeiten an der Telefonanlage ab 13 Uhr nicht mehr telefonisch zu erreichen. Wir bitten unsere Mitglieder um Verständnis und verweisen auf die Möglichkeit, die Anliegen per E-Mail an uns zu richten.

 

25.03.2019

Reger Austausch beim zweiten VertreterDialog

Am 21. März fand im Clubraum unserer Seniorenwohnanlage in Wedding unser zweiter VertreterDialog statt. Die rund 15 Teilnehmer nutzten die Gelenheit für einen regen Austausch untereinander sowie mit den Vorstands- und Aufsichtsratsmitgliedern. Dabei ging es unter anderem um die Verantwortung des Vertreteramts und den Wert des Ehrenamts. Auch wurden die Einhaltung der Hausordnung und die allgemeine Rücksichtnahme aufeinander zur Sprache gebracht. Weitere Redebeiträge beschäftigten sich mit den Möglichkeiten, zusätzliche Grundstücke vom Land Berlin zu erwerben, und der Ausdehnung in den Speckgürtel. Solche Szenarien wären grundsätzlich denkbar, allerdings immer unter der Prämisse, dass sie wirtschaftlich tragfähig sind und den Bestand bedarfsgerecht ergänzen. Die Situation am Umsteigebahnhof Jungfernheide war ebenfalls Thema: Hier konnte auf den Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung Charlottenburg-Wilmersdorf zur Qualifizierung des Bahnhofsumfelds und die daraus resultierende Einwohnerversammlung am 12. April im Gottfried-Keller-Gymnasium hingewiesen werden. Unser nächster VertreterDialog findet am Donnerstag in Pankow statt.


19.03.2019

Vorstand besucht Vertreterstammtisch

Vor einem knappen halben Jahr haben unsere engagierten Vertreter einen Vertreterstammtisch ins Leben gerufen, um sich in lockerer Runde besser kennen zu lernen und über Themen zu sprechen, die ihnen auf den Nägeln brennen. Der GBSt-Vorstand begrüßt solche Initiativen für einen konstruktiven Austausch und um miteinander in Dialog zu treten. Umso mehr freut er sich deshalb über die Einladung zum morgigen Vertreterstammtisch um 18 Uhr im Steglitzer Gemeinschaftsraum in der Lothar-Bucher-Straße.


15.03.2019

Neues Format: Erster von vier VertreterDialogen fand in Steglitz statt

Im Sinne einer offenen Genossenschaft möchten wir uns den Belangen unserer Mitglieder noch stärker annehmen. Deshalb initiieren wir in diesem Jahr erstmals VertreterDialoge in Vorbereitung auf die am 26. Juni anstehende Vertreterversammlung. Der erste von insgesamt vier VertreterDialogen fand gestern im Steglitzer Gemeinschaftsraum in der Lothar-Bucher-Straße statt. Rund 25 Teilnehmer aus Vertretern, Ersatzvertretern sowie Aufsichtsratsmitgliedern waren unserer Einladung gefolgt. Sie hatten nach den einführenden Worten durch unsere beiden Vorstände, Jens Wesche und Lutz Siefert, die Gelegenheit, ihre und die Belange, Sorgen und Anregungen der von ihnen vertretenen Mitglieder zur Sprache zu bringen. Thematisiert wurden unter anderem die Schaffung von Wohnungen für Familien, die Bearbeitung von Anliegen durch die Verwaltung sowie die mögliche Aufstockung der Hauswarte. Weitere Fragen beschäftigten sich mit den hauseigenen Handwerkern sowie der Rolle der Vertreter. Bei leckeren Schnittchen und in lockerer Atmosphäre wurde sich auf Augenhöhe begegnet. Unser nächster VertreterDialog findet am kommenden Donnerstag in Wedding statt.


01.03.2019

Mitgliederbefragung 2019: Fragebögen werden verschickt

Guter Service, soziales Engagement und eine sichere Versorgung mit Wohnraum stehen in unserer Genossenschaft an erster Stelle. Für unseren nachhaltigen Erfolg und die künftige Entwicklung der GBSt ist die Zufriedenheit unserer Mitglieder ein entscheidendes Kriterium. Deshalb ist es für uns ein logischer Schritt, sie nach ihrer Zufriedenheit, ihren Bedürfnissen, Wünschen und Anregungen zu befragen.

Nachdem einige Mitglieder uns angeregt haben, nicht nur die Bewohner unserer Anlagen, sondern alle Genossenschaftsmitglieder in die Befragung einzubinden, haben wir unseren Fragebogen noch einmal überarbeiten lassen. Dadurch erhalten nun alle Haushalte in unseren Wohnanlagen sowie unsere Mitglieder, die nicht in einer GBSt-Wohnung leben, die Möglichkeit, sich an unserer freiwilligen Mitgliederbefragung zu beteiligen.

Die Fragebögen werden ab dem 4. März 2019 vom unabhängigen Beratungsunternehmen InWIS Forschung & Beratung per Post versendet. Dieses haben wir mit der Durchführung und der Auswertung unserer Mitgliederbefragung beauftragt. Um möglichst aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen, möchten wir alle Mitglieder dazu einladen, sich zahlreich zu beteiligen. Dafür bieten wir auch die Möglichkeit an, den Fragebogen online auszufüllen. Wer diese Abstimmungsart nutzen möchte, gelangt ab der kommenden Woche über den Menüpunkt Mitgliederbefragung zum geschützten Online-Fragebogen von InWis.


21.02.2019

Baumarbeiten in Reinickendorf

In unserer Reinickendorfer Wohnanlage in der Hausotterstraße 22-24c führen wir am morgigen Freitag, den 22. Februar, sowie in der kommenden Woche (25.-28. Februar) Baumarbeiten durch. Dabei kann es an den genannten Tagen in der Zeit zwischen 8 Uhr und 16 Uhr zu Lärmbelästigungen kommen. Wir bitten die betroffenen Anwohner um Verständnis.


07.02.2019

Steglitzer Spieleabend immer am letzten Freitag 

Der erste Steglitzer Spieleabend nur für Erwachsene erfreute sich so großer Beliebtheit, dass sich die Teilnehmer prompt wieder verabredeten. Gemeinsam gespielt wird jetzt jeden letzten Freitag im Monat ab 17.30 Uhr im Gemeinschaftsraum Steglitz in der Lothar-Bucher-Straße. Besonders Strategiespiele stehen hoch im Kurs, aber prinzipiell wird alles gespielt, worauf man Lust hat. Auch eigene Gesellschaftsspiele können mitgebracht werden.  Weitere Mitstreiter sind gerne willkommen! Der nächste Spieleabend findet am 1. März statt - ausnahmsweise an einem ersten Freitag. Weitere Termine u.a.: 29. März, 26. April, 31. Mai, 28. Juni

 

30.01.2019

Duell am Spielbrett 

Die Turnier-Teilnehmer sitzen am Spielbrett.

Schon seit Längerem findet in Rudow regelmäßig ein Mensch ärgere dich nicht-Turnier statt, initiiert und geleitet von unserem engagierten Mitglied Bernhard Nitzsche. Am 19. Januar hat man sich nun erstmals zu einem „Duell“ mit spielbegeisterten Steglitzern im Gemeinschaftsraum in der Lothar-Bucher-Straße getroffen. Und dieses 1. GBSt „Mensch ärgere dich nicht“-Turnier kann man durchaus als Erfolg bezeichnen. Immerhin waren sich alle einig, dass es ein gelungener Nachmittag war und ein Rückspiel natürlich Pflicht ist, um – mit einem Augenzwinkern – „die Ehre wieder herzustellen“.    

Nachdem der Startschuss erklungen war, machten sich die 32 Teilnehmer daran, mit ihrer ganz persönlichen Strategie und einer Portion Glück beim Würfeln möglichst viele Punkte zu ergattern. Dem einen gelang dies mehr, dem anderen weniger. Denn als nach den ersten beiden Runden die Zwischenergebnisse feststanden und per Beamer an die Wand projiziert wurden, rief das hier Erstaunen hervor, während es dort ein nachdenkliches Stirnrunzeln gab. Auf welchem Platz war man gelandet und reichte dies für die nächste entscheidende Runde?

In dieser ging es nämlich darum, seine Spielfiguren ins Ziel zu bringen, ohne geschlagen zu werden, und sich damit einen Platz unter den besten 16 Spielern zu sichern. Ob es gereicht hatte, war zwischenzeitlich dank eines technischen Problems nicht ganz klar. Nachdem dieses behoben war, konnten die im Rennen gebliebenen Teilnehmer ihre letzten Energiereserven für die Endrunde bündeln.

Die Spielzeit wurde nun von 35 Minuten auf 20 Minuten verkürzt, und die Top-16 lieferten sich unter den gespannten Blicken der ausgeschiedenen Teilnehmer ein Kopf an Kopf-Rennen um die letzten 8 Plätze. Noch intensiver wurden die Spiele der nächsten Runde geführt, immerhin wollte keiner so kurz vorm Finale noch ausscheiden.

Die Spannung war nicht nur bei den vier Endspiel-Teilnehmern zu spüren. Auch die Zuschauer blickten gebannt auf die Spielbretter und quittierten jeden Rauswurf und jedes gelungene Weiterziehen mit begeistertem Zuspruch. In den letzten Minuten des Finales wurde alles darangesetzt, möglichst jede seiner Spielfiguren noch ins Rennen zu schicken, um die Höchstpunktzahl zu erreichen. Mit dem Schlusssignal wich die Anspannung ziemlich schnell der Frage: „Wer ist auf Platz 1?“.

Turniersieger wurde Eckart aus Steglitz mit 1.065 Punkten.

2. Platz Silvia (1.050 Punkte)

3. Platz Rainer (1.027 Punkte)

4. Platz Marianne (1.011 Punkte)

Der Wanderpokal für den Mannschaftssieg ging somit an Steglitz mit insgesamt 8.830 Punkten. Die Rudower erzielten stolze 8.169 Punkte.

Unser Dank geht an alle begeisterten Teilnehmer sowie an die Unterstützer, die mit Kaffee, Kuchen, Wiener und Salat zum leiblichen Wohl und zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.