Gemeinnützige Baugenossenschaft Steglitz eG
 

Neuigkeiten aus unserer Genossenschaft


21.02.2019

Baumarbeiten in Reinickendorf

In unserer Reinickendorfer Wohnanlage in der Hausotterstraße 22-24c führen wir am morgigen Freitag, den 22. Februar, sowie in der kommenden Woche (25.-28. Februar) Baumarbeiten durch. Dabei kann es an den genannten Tagen in der Zeit zwischen 8 Uhr und 16 Uhr zu Lärmbelästigungen kommen. Wir bitten die betroffenen Anwohner um Verständnis.


07.02.2019

Steglitzer Spieleabend immer am letzten Freitag 

Der erste Steglitzer Spieleabend nur für Erwachsene erfreute sich so großer Beliebtheit, dass sich die Teilnehmer prompt wieder verabredeten. Gemeinsam gespielt wird jetzt jeden letzten Freitag im Monat ab 17.30 Uhr im Gemeinschaftsraum Steglitz in der Lothar-Bucher-Straße. Besonders Strategiespiele stehen hoch im Kurs, aber prinzipiell wird alles gespielt, worauf man Lust hat. Auch eigene Gesellschaftsspiele können mitgebracht werden.  Weitere Mitstreiter sind gerne willkommen! Der nächste Spieleabend findet am 1. März statt - ausnahmsweise an einem ersten Freitag. Weitere Termine u.a.: 29. März, 26. April, 31. Mai, 28. Juni

 

30.01.2019

Duell am Spielbrett 

Die Turnier-Teilnehmer sitzen am Spielbrett.

Schon seit Längerem findet in Rudow regelmäßig ein Mensch ärgere dich nicht-Turnier statt, initiiert und geleitet von unserem engagierten Mitglied Bernhard Nitzsche. Am 19. Januar hat man sich nun erstmals zu einem „Duell“ mit spielbegeisterten Steglitzern im Gemeinschaftsraum in der Lothar-Bucher-Straße getroffen. Und dieses 1. GBSt „Mensch ärgere dich nicht“-Turnier kann man durchaus als Erfolg bezeichnen. Immerhin waren sich alle einig, dass es ein gelungener Nachmittag war und ein Rückspiel natürlich Pflicht ist, um – mit einem Augenzwinkern – „die Ehre wieder herzustellen“.    

Nachdem der Startschuss erklungen war, machten sich die 32 Teilnehmer daran, mit ihrer ganz persönlichen Strategie und einer Portion Glück beim Würfeln möglichst viele Punkte zu ergattern. Dem einen gelang dies mehr, dem anderen weniger. Denn als nach den ersten beiden Runden die Zwischenergebnisse feststanden und per Beamer an die Wand projiziert wurden, rief das hier Erstaunen hervor, während es dort ein nachdenkliches Stirnrunzeln gab. Auf welchem Platz war man gelandet und reichte dies für die nächste entscheidende Runde?

In dieser ging es nämlich darum, seine Spielfiguren ins Ziel zu bringen, ohne geschlagen zu werden, und sich damit einen Platz unter den besten 16 Spielern zu sichern. Ob es gereicht hatte, war zwischenzeitlich dank eines technischen Problems nicht ganz klar. Nachdem dieses behoben war, konnten die im Rennen gebliebenen Teilnehmer ihre letzten Energiereserven für die Endrunde bündeln.

Die Spielzeit wurde nun von 35 Minuten auf 20 Minuten verkürzt, und die Top-16 lieferten sich unter den gespannten Blicken der ausgeschiedenen Teilnehmer ein Kopf an Kopf-Rennen um die letzten 8 Plätze. Noch intensiver wurden die Spiele der nächsten Runde geführt, immerhin wollte keiner so kurz vorm Finale noch ausscheiden.

Die Spannung war nicht nur bei den vier Endspiel-Teilnehmern zu spüren. Auch die Zuschauer blickten gebannt auf die Spielbretter und quittierten jeden Rauswurf und jedes gelungene Weiterziehen mit begeistertem Zuspruch. In den letzten Minuten des Finales wurde alles darangesetzt, möglichst jede seiner Spielfiguren noch ins Rennen zu schicken, um die Höchstpunktzahl zu erreichen. Mit dem Schlusssignal wich die Anspannung ziemlich schnell der Frage: „Wer ist auf Platz 1?“.

Turniersieger wurde Eckart aus Steglitz mit 1.065 Punkten.

2. Platz Silvia (1.050 Punkte)

3. Platz Rainer (1.027 Punkte)

4. Platz Marianne (1.011 Punkte)

Der Wanderpokal für den Mannschaftssieg ging somit an Steglitz mit insgesamt 8.830 Punkten. Die Rudower erzielten stolze 8.169 Punkte.

Unser Dank geht an alle begeisterten Teilnehmer sowie an die Unterstützer, die mit Kaffee, Kuchen, Wiener und Salat zum leiblichen Wohl und zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.



v.l.n.r. Bernhard Beckendorf, Armin Schildknecht, Michael Grubert, Gabriele Segeritz, Thomas Hoch, Jens Posinski

Ordentliche Vertreterversammlung am 27. Juni 2018

Der vorgelegte Lagebericht des Vorstandes und der Bericht des Aufsichtsrates, die Bilanz per 31.12.2017 nebst Gewinn- und Verlustrechnung mit dem Anhang wurden angenommen. Aufsichtsrat und Vorstand wurde Entlastung erteilt.

Neu im Aufsichtsrat begrüßen wir Gabriele Segeritz, Bernhard Beckendorf und Thomas Hoch.

Im Anschluss an die Vertreterversammlung wurde in der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrates Michael Grubert als Aufsichtsratsvorsitzender gewählt.





Vertreterrundfahrt am 16. Juni 2018

Bei schönstem Sonnenwetter und guter Laune führte uns die Rundfahrt zunächst zu unserer erst kürzlich fertiggestellten  Wohnanlage "Rainers Linde", nach Johannisthal. Anschließend fuhren wir zu unserer Wohnanlage nach Mariendorf, die in den letzten Jahren umfangreich moderniesiert wurde.

 


Spielplatzeinweihung in Reinickendorf

Am 25. Mai 2018 wurde in unserer Wohnanlage in Reinickendorf zum Sommerfest eingeladen. Anlass waren die Spielplatzeinweihung und die neue Begrünung des Hofes, welche gebührend gefeiert wurden.

Spargelfahrt am 26. April 2018

Unsere erste Tagesfahrt in diesem Jahr führte uns durch das Naturparadis den Hohen Fläming. Nach der Besichtigung der Burg Rabenstein und der im Fachwerkbau errichteten Dippmansdorfer Dorfkirche konnten wir die regionalen Spargelgerichte  im „Dippmannsdorfer Paradies“ genießen.