Herzlich Willkommen bei der

Gemeinnützigen Baugenossenschaft Steglitz eG.

Unsere Wohnanlagen - Bezirk Wedding


Wedding liegt in einem der am dichtesten besiedelten Innenstadtbezirke Berlins.

Ganz in der Nähe des Leopoldplatzes – also mitten im Herzen des Bezirkes in zentraler, sehr verkehrsgünstiger Lage mit guter Infrastruktur – hat die GBSt 210 Wohnungen. Der Wedding ist der Benjamin unter den Wohnstandorten der Genossenschaft, zwischen 1978 und 1983 wurden dort 202 Wohnungen gebaut. Außerdem wagte sich die Genossenschaft hier auf ganz neues Terrain, sie erwarb einen heruntergekommenen Altbau und sanierte ihn vollkommen. Es entstanden acht komfortable Wohnungen.

Mit dem Neubau von Wohnungen im Wedding realisierte die GBSt auch eine schon lange gehegte Idee: eines der neuen Gebäude sollte allein älteren Menschen vorbe-halten sein. So konnte 1983 in der Antonstraße 6/7 eine Seniorenwohnanlage mit 102 Seniorenwohnungen bezogen werden. Alle Wohnungen haben einen Balkon, die im Erdgeschoß eine Terrasse. In der Mehrzahl (76) haben die Wohnungen anderthalb Zimmer und eine Größe von ca. 50 qm. 22 Wohnungen haben zwei Zimmer und sind zwischen 55 und 65 qm groß. Außerdem gibt es zwei rollstuhlgerechte Wohnungen, die im letzten Jahr mit dem Bau von Auffahrrampen noch attraktiver geworden sind, ermöglichen sie doch nun den auf den Rollstuhl angewiesenen Bewohnern den direkten Zugang zum sehr grünen Innenhof, unter dem sich übrigens eine riesige Tiefgarage befindet.

Durch die fehlenden Abgrenzungen entstand so zwar eine großzügige und parkähnliche Grünanlage, die von allen Bewohnern der umliegenden Häuser genutzt werden kann, was allerdings die älteren Leute mit ihrem ausgeprägten Ruhebedürfnis doch eher stört. Viel lieber halten sie sich daher auf den beiden wunderschönen Dachterrassen auf.

Ein Seniorenwohnhaus ist für Menschen, die 60 Jahre und älter sind, reserviert und hat im Unterschied zu anderen Wohnhäusern ein paar „Spezialitäten“.
Es gibt Aufzüge, so daß jede Ecke des Hauses erreichbar ist, alle Wohnungen sind an eine Notrufanlage angeschlossen, Eingangstüren öffnen sich halbautomatisch, Flure und Treppenhäuser haben Handläufe, auf jeder Etage gibt es einladende Sitzecken, in der Nähe des Einganges ist ein großer Gemeinschaftsraum für Feiern und Veranstaltungen.

Eine weitere Wohnung dient als Gästewohnung. So muß keiner auf den Besuch von Verwandten oder Freunden verzichten, nur weil er sie in der eigenen Wohnung nicht unterbringen kann.

Die Neubauvorhaben der GBSt im Wedding wurden mit öffentlichen Geldern gefördert (betrifft nicht die Seniorenwohnungen) unterliegen also auch in den nächsten Jahren noch einer sozialen Bindung, d. h, daß nur diejenigen einziehen können, die einen Wohnberechtigungsschein vorweisen.





Wohnanlage 071



  •     Baujahr: 1979
  •     Wohnungen insgesamt: 28
  •     Gewerbe: 4
  •     Tiefgaragenstellplätze: 48


Diese Anlage wird betreut durch unsere Objektbetreuerin Frau Hanke.

zur Wohnanlage gehören folgende Straßen:
Antonstr. 2, Müllerstr. 22b;23





Wohnanlage 072


  •     Baujahr: 1981
  •     Wohnungen insgesamt: 72
  •     Gewerbe: 1
  •     Tiefgaragenstellplätze: 35


Diese Anlage wird betreut durch unsere Objektbetreuerin Frau Hanke.

zur Wohnanlage gehören folgende Straßen:
Ruheplatzstr. 24, 25, 26, Gerichtstr. 40


Wohnanlage 073 / Seniorenwohnanlage


Hier hat die GBSt eine Service-Wohnung, die 2012 neu ausgestattet und gestaltet wurde.

    Baujahr: 1959
    Seniorenwohnanlage
    Wohnungen insgesamt: 101

Diese Anlage wird betreut durch unsere Objektbetreuerin Frau Hanke.

zur Wohnanlage gehören folgende Straßen:
Antonstr. 6+7



Wohnanlage 074


  •     Baujahr: 1981
  •     Wohnungen insgesamt: 8
  •     Gewerbe: 1
  •     Dach, Fassade, Fenster, Strangsanierung 1992


Diese Anlage wird betreut durch unsere Objektbetreuerin Frau Hanke

zur Wohnanlage gehören folgende Straßen:
Antonstr. 2, Müllerstr. 23, Müllerstr. 22b, Ruheplatzstr. 24, Ruheplatzstr. 25, Ruheplatzstr. 26, Gerichtstr. 40, Antonstr. 6, Antonstr. 7, Gerichtstr. 44